PHP - Rund um die Skriptsprache PHP

PHP steht für "Hypertext Preprocessor" (siehe auch Wikipedia-Begriffserklärung).
Weitere Informationen zum Thema PHP erhalten Sie unter http://php.net.

PHP-Versionswahl

Die zu verwendende PHP-Version können Sie über das Kundenmenü auswählen.

Es steht Ihnen eine Auswahl an verschiedenen "Stable"-, "Latest"- und "Extended"-Versionen zur Verfügung. Diese werden von den Technikern im Rechenzentrum aktualisiert und verwaltet. Anzahl und Arten der PHP-Versionen variieren also mit der Zeit.

Wir empfehlen Ihnen, die jeweils aktuellste stabile PHP-Version ("Stable") zu verwenden.

PHP.INI-Editor

Über den PHP.INI-Editor haben Sie die Möglichkeit, PHP-Einstellungen zur entsprechenden Domain vorzunehmen. Nachfolgende einige Punkte, die angepasst werden können:

  • Setzen von Standard include-Pfaden: Erlaubt eine einfachere Programmierung
  • Ausschalten des Zend Optimizers, setzen von Werten für den Zend Optimizer
  • Nachladen von selbst kompilierten php-Modulen
  • Einflussnahme darauf, wo Session-Daten gespeichert werden (z.B. in der eigenen Datenbank)
  • Einflussnahme auf die Dauer von Sessions

Folgende Punkte können nicht mit dem PHP.INI-Editor angepasst werden:

  • PHP als Modul verwenden
  • Module einfügen, die nicht für den Einsatz als "nachladbares" Modul geeignet sind
  • Ein eigenes php-binary nutzen

Für eine Domain können Sie auf globale PHP.INI-Einstellungen zurückgreifen oder auch domainspezifische Einstellungen setzen. Dies stellen Sie in den Einstellungen einer Domain ein.

Beachten Sie, dass bei Auswahl der globalen PHP.INI-Einstellung die zuletzt gesetzten domainspezifischen Einstellungen inaktiv dargestellt werden. So können Sie bei Bedarf schnell wieder auf die zuvor einmal gesetzten domainspezifischen Einstellungen zurückgreifen.